Hintergrundbild
Navigation

Börsenspiel Uni Bielefeld

Aktuelles

  • Die Preisverleihung findet im Zuge des Bielefelder Uni.Stadt.Fests am 15. September von 16:15 Uhr bis ca. 16:45 Uhr am Stand der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (Standnummer A6; Alter Markt, vor SØR) statt.
  • Das Börsenspiel ist gestartet!
  • Neue Anmeldungen sind nun mehr möglich!
  • Wer sich fristgerecht angemeldet, bislang aber keine E-Mail mit einem Link zum eigentlichen Börsenspiel erhalten hat, kann sich per E-Mail an boersenspiel@uni-bielefeld.de wenden.

 

 

"Glücklicherweise gibt es mehrere Wege, die zum Finanzhimmel führen."
(Warren Buffet)

 

Mitmachen und gewinnen

  • Jeder, der mitmachen möchte, kann mitmachen - auch nicht-Studierende.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Das Börsenspiel beginnt am 01. Juli 2019 und endet am 8. September 2019.
  • Jeder Teilnehmende erhält zu Beginn ein Depot mit 50.000€ Spieldgeld, die in über 3.000 Finanztitel investiert werden können.
  • Wie in der Realität fallen beim Kaufen und Verkaufen von Finanztiteln Transaktionskosten (Spielgeld) an.
  • Zum Vergleich wird durch den Spielleiter ein Benchmark-Portfolio gehandelt, welches zu 60% den DAX und zu 40% den MSCI World beinhaltet.
  • Die besten Teilnehmenden werden in den drei Kategorien "High Yield", "Low Volatility" und "Best Performance" mit tollen Preisen prämiert.
  • Die Gewinner werden auf der Jubelmeile am 15. September 2019 bekannt gegeben.

 

"Jeder kann Geld mit Aktien verdienen, wenn er nur seine Hausaufgaben macht."
(Peter Lynch)

 

Registrierung und Teilnahme

Wer am Börsenspiel teilnehmen möchte, hat folgende Schritte durchzuführen:

  • Beim Börsenspiel der FAZ auf https://boersenspiel.faz.net registrieren.
  • Nachfolgende Muster E-Mail bis spätestens zum 30 Juni 2019 ausgefüllt mit den persönlichen Angaben (Vorname, Nachname, Benutzername, E-Mail-Adresse) an boersenspiel@uni-bielefeld.de schicken.
    Ohne diese E-Mail ist keine Teilnahme möglich!

Hiermit erkläre ich, dass ich VORNAME NACHNAME am Börsenspiel anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Uni Bielefeld teilnehmen möchte.

Außerdem erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten bei der Abwicklung des Börsenspiels zur internen Kommunikation verwendet und mein Name im Gewinnfall veröffentlicht werden darf.

Ich nehme am Borsenpiel unter dem Benutzernamen BENUTZERNAME teil. Zur Anmeldung bei der FAZ habe ich die E-Mail-Adresse E-MAIL verwendet und bin auch über diese erreichbar.

Pünktlich zum Start des Börsenspiels erhalten Sie am 01. Juli 2019 per E-Mail eine Einladung zum Börsenspiel anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Uni Bielefeld.

  • Klicken Sie einfach auf den Link in der E-Mail und schon sind Sie Teil unserers Börsenspiels.
  • Achten Sie darauf, dass Sie ausschließlich in dem Depot "Börsenspiel Uni Bielefeld" traden. Trades in dem Depot "Alle Spieler" oder in anderen Depots können nicht gewertet werden!
  • Nur wer aktiv tradet, kann hinterher einen der ersten Plätze in den drei Kategorien belegen und die damit verbundenen Preise gewinnen.
  • Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften sind von der Teilnahme am Börsenspiel ausgeschlossen.

Möge das Traden beginnen!

 

"Geduld ist die oberste Tugend eines Investors."
(Benjamin Graham)

 

Geschichte des Börsenspiels an der WiWi-Fakultät

Bereits in den Jahren 2007 bis 2011 gab es ein Börsenspiel an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Uni Bielefeld. Unter dem Namen „Bielefeld Stock Exchange“ diente es dazu die Neugierde der Studierenden für die Welt der Finanzmärkte und Börsen zu wecken und Studierende für den Bereich der Finanzwirtschaft zu gewinnen. Fernab von Vorlesungen und theoretischen Inhalten konnten Studierende auf spielerische Art und Weise erste Erfahrungen mit dem Trading und gleichzeitig 2 Leistungspunkte für die sogenannte „Individuelle Ergänzung“ sammeln.

Die treibende Kraft bei der Einführung und Verwaltung des Börsenspiels war der damalige Doktorand und wissenschaftliche Mitarbeiter des Lehrstuhls für Finanzwirtschaft Dr. Christoph Wöster, welcher inzwischen als Senior Software Developer bei der interexa AG tätig ist. Dieser programmierte das Börsenspiel sogar selbst, weshalb der administrative Aufwand auch entsprechend groß war. Unterstützt wurde er dabei durch Marcel Gemander, der damals als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl beschäftigt war und bis heute der Uni Bielefeld treu erhalten blieb. Er arbeitet inzwischen in den Bereichen Fachstudienberatung und Hochschulentwicklung der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Aufgrund der erforderlichen Programmierkenntnisse und des administrativen Aufwands konnte diese Form des Börsenspiels jedoch nicht dauerhaft aufrechterhalten werden, sodass es nach dem Wintersemester 2010/2011 zunächst auf unbestimmte Zeit eingestellt wurde. Eine Wiederbelebung erfuhr das Börsenspiel erst im Jahre 2015 als Marcel Hoepfner - seit 2014 Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Finanzwirtschaft und einst selbst Teilnehmer am Börsenspiel „Bielefeld Stock Exchange" – ein neues Börsenspiel etablierte.

Dieses Börsenspiel nutzt die bestehende Plattform des kostenlosen Börsenspiels der FAZ, was den administrativen Aufwand deutlich reduzierte. Gleichzeitig stehen den Teilnehmenden hier mit über 30.000 handelbaren Wertpapieren eine deutlich größere Anzahl an Finanztiteln als beim ursprünglichen Börsenspiel „Bielefeld Stock Exchange“ zur Verfügung. Ferner ermöglicht die implementierte Gruppenfunktion ein eigenes Börsenspiel innerhalb des FAZ-Börsenspiels zu unterhalten, sodass Studierende über eine eigene Rangliste in einen sportlichen Wettstreit zueinander treten können.

Studierende können so seit dem Wintersemester 2015/16 mindestens einmal im Jahr an dem Börsenspiel teilnehmen, dabei eine Vielzahl an Finanztiteln handeln, ihr Know-How bzgl. des Agierens an Börsen erweitern und nebenbei noch 2 Leistungspunkte für die „Praktische Übung Finanzwirtschaft“ im Zuge des WiWi-Bachelor-studiums erwerben. Das Börsenspiel bietet somit eine spannende Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis und erfreut sich seit der Einführung steter Beliebtheit.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Uni Bielefeld wird nun erstmals das Börsenspiel öffentlich veranstaltet, sodass nicht nur Studierende, sondern alle Interessierten daran teilnehmen können.

 

"Der einzige Investor, der nicht diversifizieren sollte, ist derjenige,
der immer 100% richtig liegt."
(Sir John Templeton)

Aktuelles

Vortrag im Kolloquium des ZeSt

2020-06-29

Am 07.07.2020 trägt Kevin Tierney zum Thema "Exploiting Counterfactuals for Scalable Stochastic Optimization" im Rahmen des Kolloquiums des Zentrums für Statistik vor.
Weiter...

Economics Theory Lunch Seminar

2020-06-29

Am Freitag, 03.07.2020 spricht Lorenz Hartmann (University of Freiburg) zum Thema "A Definition of Ambiguity in the Multiple Prior Model and its Application to Games with Strategic Ambiguity".
Weiter...

New Leibniz Research Campus

2020-06-03

Anna Zaharieva and Herbert Dawid are among researchers from Bielefeld University and the DIW Berlin, who will study economic, political and social aspects of regional heterogenity within the newly established Leibniz Research Campus "SOEP RegioHub".
Weiter...

Weiteres europäisches Promotionsprogramm von der Europäischen Kommission bewilligt

2020-06-02

Das Marie-Skłodowska-Curie Forschungs- und Promotionsnetzwerk EPOC mit einem Fördervolumen von ca. 4 Mio. Euro wurde von der Europäischen Kommission in einem sehr kompetitiven Verfahren als eines von 147 geförderten Netzwerken aus 1509 Anträgen ausgewählt.
Weiter...

Coronavirus

2020-07-01

Aktuelle Prüfungssituation
Weiter...

Datenklassifizierung Videokonferenzen

2020-04-09

Aus aktuellem Anlass hat der IT-Sicherheitsbeautragte der Universität eine Übersicht verfasst.

EDV-Betreuung während der Corona-Krise

2020-03-18

Die EDV-Betreuung ist wie üblich unter der unten genannten E-Mail-Adresse erreichbar sowie über Teamchat. Das BITS hat Anleitungen für Home Office-Tätigkeiten zusammengestellt.

Der Zugriff auf Netzlaufwerke ist nur über den Cisco AnyConnect-VPN-Client möglich. Wie die Netzlaufwerke zu erreichen sind, ist in der Anleitung genauer beschrieben.