Hintergrundbild
Navigation

Glossar

B

BPO - Prüfungs- und Studienordunung für das Bachelorstudium

In der Prüfungs- und Studienordnung können Informationen über Studienverlauf, Inhalte und  Ziele des Studiengangs gefunden werden.

E

eKVV

Im elektronischen Kommentierten Vorlesungsverzeichnis(eKVV) finden sich Informationen zu den Lehrveranstaltungen. Es besteht die Möglichkeit, einen Stundenplan zu erstellen. Die Prüfungsverwaltung kann ebenfalls im eKKV eingesehen werden.

F

Fachliche Basis

In der Fachlichen Basis werden die Grundlagen für das weitere Studium vermittelt.

FSB - Fächerspezifische Bestimmungen

Die Fächerspezifischen Bestimmungen geben Auskunft über Regelungen bzgl. der Leistungspunktvergabe, Modulabschlussprüfungen, Studienverlaufspläne, Modulinhalte, der Bachelorarbeit etc.

I

Individuelle Ergänzung

Die Individuelle Ergänzung bietet die Möglichkeit, das Studium durch frei wählbare Veranstaltungen zu ergänzen. Diese Veranstaltungen können nach Interesse gewählt werden.

L

Leistungspunkte

Leistungspunkte (LP) sind ein quantitatives Maß für den voraussichtlich erforderlichen Arbeitsaufwand (Workload) der Studierenden, der erforderlich ist, die erwarteten Kompetenzen zu erreichen. Innerhalb des Bachelorstudiums müssen 180 LP erbracht werden. Im Masterstudium sind 120 LP zu erbringen.

M

Modul

Ein Modul setzt sich aus verschiedenen Veranstaltungen zusammen und deckt inhaltlich einen bestimmten Themenbereich ab. In der Regel muss am Ende des Moduls eine Modulklausur absolviert werden, in der die Inhalte der verschiedenen Veranstaltungen abgeprüft werden.

P

Profilphase

In der Profilphase wird durch die Wahl eines Interessenschwerpunktes ein individuelles Studienprofil gebildet.

Prüfungsamt

Das Prüfungsamt befasst sich mit der Verwaltung der Prüfungsleistungen. Dies betrifft unter anderem die Anrechnung von Prüfungsleistungen, Transcripterstellungen, Masterbewerbung etc.

T

Tutorium

Im Tutorium werden die Inhalte der Vorlesung anhand von Übungsaufgaben und Diskussionen vertieft und praktisch umgesetzt.

W

Workload

Als durchschnittlicher Arbeitsaufwand werden für die Einhaltung der Regelstudienzeit in einem Vollzeitstudium 1.800 Arbeitsstunden pro Studienjahr zu Grunde gelegt. Auf ein Studienjahr entfallen dabei 60 LP, auf ein Semester 30 LP. Für den Erwerb eines Leistungspunktes geht man von einem durchschnittlichen Arbeitsaufwand von etwa 30 Stunden aus.

Aktuelles

Vortrag im Kolloquium des ZeSt

2018-05-09

Am 29.5.2018 trägt Prof. Dr. Göran Kauermann vom Institut für Statistik der Ludwig-Maximilians-Universität München im Rahmen des Kolloquiums des Zentrums für Statistik vor.
Weiter...

Vortrag im Economics Seminar

2018-05-24

Am Dienstag, 29.05.2018 spricht Francesc Dilmé (Universität Bonn) zum Thema "Optimal Languages".
Weiter...

Workshop zu Simulation und Optimierung komplexer Systeme im Oktober in Bielefeld

2018-05-07

Die diesjährige Sitzung der GOR-Arbeitsgruppe "Simulation und Optimierung komplexer Systeme" wird diesmal in Kooperation mit dem iTIME von 11.10.– 12.10.2018 an der der Universität Bielefeld stattfinden.
Weiter...

Wissenschaftliche Jahrestagung der Stiftung Prof. Dr. oec. Westerfelhaus

2018-05-07

Am 28.05.2018 findet die Jahrestagung der 2015 gegründeten Stiftung Prof. Dr. oec. Westerfelhaus im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZIF) der Universität Bielefeld statt.
Weiter...

Auslandsaufenthalte während des Studiums

2017-11-22

Sie möchten gerne für ein Semester z. B. in Frankreich, Italien oder Portugal studieren?
Weiter...

Was macht den Studiengang Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld aus?

2017-05-18

Prof. Dr. Hermann Jahnke erzählt in drei Videos, welche Besonderheiten der Studiengang an der Universität Bielefeld bietet.
Weiter...